Beiträge von Blinki

    Hallo LarsB ,

    danke für deine bemühungen.

    Rechnung/Strom: in der Regel bei kleineren Anlagen würden die die Rechnung alle 2 - 4 Wochen stellen und wenn nicht bezahlt wird geht die Anlage in deren Besitz über, ansonsten bei größeren Anlagen immer für 2 Wochen im Voraus bezahlen.

    Das geht mal gar nicht, wenn die dann sagen das die Zahlung nicht angekommen ist, sind die Miner weg, das kannst vergessen.

    Da bin ich dann raus.


    Wenn jemand noch 2-3 Rigs braucht, ich verkaufe meine dann.

    2x Closed Case und ein mal Open Rig mit Stahlgestellt.

    Lars ich hab noch ein paar Fragen.


    - Wo in Norwegen ist der Standort genau

    - Sind die Geräte dort versichert

    - gibt es einen Vertrag in dem der Strompreis zugesichert wird?

    - gibt es dann eine monatliche Rechnung bzw. Überhaupt eine Rechnung?

    - Was ist wenn der Miner Defekt ist z.b. Das Netzteil oder Lüfter, wer kann das Reparieren, selbst kann man ja nicht so einfach hin fahren.

    - Wer trägt die Kosten wenn ich den Miner zurück nehme möchte


    Vielen denk für deine Mühe.

    kannst du was dazu sage, ob es einen zugriff auf den Miner gibt?

    Gbt es eine Möglichkeit den Miner selber von der ferne aus neu zu starten über eine IP Steckdose oder so?

    Ich bin ja immer noch dabei das mit Norwegen zu klären. War nur etwas viel los. Entweder bei Ihm oder dann bei mir. Heute versuchen wir nochmal zusammen zu kommen und das mal telefonsich zu klären. Ich weiß dass die daran interessiert sind so viel wie möglich an Anschlußleistung da rein zu bekommen, weil dass dann langfristig wieder einen billigeren Strom bedeutet und ab einer gewissen Menge wird das sogar vom Staat noch unterstützt. Derzeit wollen die 5 Cent pro KW und das immer zwei Wochen im Voraus. Noch sind um die 32.000 m² an freier Fläche verfügbar.

    Wenn ich mehr weiß komme ich nochmal durch hier.

    da bin ich auch gespannt, 5 Cent hört sich gut an. Was kommt dann an kosten dazu, das wird die interessantere Frage.

    Und da ging die Rechnungn nicht auf? was sind es für GPUs?

    ich habe die Rechnung mit einem Standort am Wasserkraftwerk gemacht, mit Miete, Internetanschluss, Firewall mit Remote Zugriff, 450€ Kraft usw. hat sich die Rechnung mit den GPU Rigs nicht gelohnt bzw. ich hätte so viele Rigs gebraucht das die nicht mehr in den Container passen würden. Mit Solaranlage hab ich das ganze noch nciht gerechnet aber kommt ja mehr oder weniger auf das selbe raus, es gibt ein Strom Preis, den man ansetzen muss und damit rechnen.

    Nuja, stimmt schon was du da schreibst. Aber ich miete oder kaufe sicher nicht das Blaue vom Himmel, wenn nachher keiner mitmacht. Wie schon geschrieben, werde ich sehr wahrscheinlich finanziell nicht alles alleine stemmen können. Auch nicht mit Kredit. Das sieht aber sicher anders aus, wenn entweder mehrere Leute aus der Community hinter dem Kredit stehen oder Spenden vorab in größerem Rahmen kommen würden, mit denen ich das dann aufbauen könnte.

    Mir ist durchaus bewusst, dass es ohne konkretere Angaben und Objekte sehr schwierig ist. Da spielen sehr viele Faktoren mit ein.

    • Modulausrichtung
    • Leistung pro Modul
    • Leistungsverlust über Jahrzehnte (Garantie)
    • Wirkungsgrad
    • Wechselrichter
    • Verschattung
    • Grundstücksgröße / Dachgröße / Haus / Wohnung / Kauf / Miete
    • EEG
    • Preis an der Strombörse
    • Energiespeicher (Akku / Pumpspeicherkraftwerk)
    • Lage des Grundstücks ( hoch / tief / nord / süd)
    • Verhandelbarkeit mit Verkäufer des Objekts / Grundstücks
    • Genehmigungen für PV / Wasserkraft / Windkraft / Pumspeicherkraftwerk( / Gewerbe)
    • Spendeneinnahmen
    • Effektivität der Mininggeräte
    • Steuern / Abgaben
    • Jahreszeiten
    • Tag / Nacht
    • Rechtsform (Gewerbe / Kleingewerbe / Verein / Selbsthilfegruppe / Stiftung / private Nutzung...)
    • Inselanlage / netzgekoppelte Inselanlage / Netzeinspeiseanlage
    • Abschaltung der Miner über Nacht oder nicht
    • Versicherungen
    • usw usw

    Damit wir mal von was Konkreterem reden können gehe ich nächste Woche mal auf's Amt und frag nach, welche Objekte überhaupt in Betracht kommen. Mal sehen, was sich ergibt.


    Deswegen liegt mein Gedanke bei einer nicht versteuerten netzgekoppelten Inselanlage. So wäre der Strom sicher, wenn es zu wenig gibt und könnte bei zu hohen Kapazitäten in den Speicher fließen. Gibt es immer noch zu viel Strom, so kann er verkauft werden. Kennt jemand eine Möglichkeit ohne Steuern / Abgaben in Bezug auf die Rechtsform?

    Durch die EEG Umlage machst mehr gewinn als aktuell mit Mining. Ich hab mir die EEG Umlage angesehen und erkannt, das die Wasserkraftwerke lieber ihren Strom darüber verkaufen als billig an andere an zu geben.


    Was für ein Preis bekommt mann den bei der Netzgekoppelten Inselanlage und wieviel Strom darf man da dann abnehmen?

    Ich denke das mit einer PV Anlage einfach zu unregelmäsig Strom zusammen kommt um Mining richtig zu betreiben. Da kommt kaum was rüber dabei, wenn die Geräte nur paar Stunden am Tag laufen und nicht 24/7. Ich habe schon bei einem Standort für Mining mitgearbeitet, das ist mehr als nur Geräte hin stellen und gut ist. Damals an einem Wasserkraftwerk, wo 24/7 Strom vorhanden war, es kommen noch einige Fix Kosten hinzu wie z.b. Internet, Firewall, Versicherung...


    PS: ein Standort in Österreich steht zum verkauf inc. Mining Cointainer.