eBesucher wieder super profitabel - totgesagte leben länger

  • Die ganzen Leute mit einer einzigen Home IP, die beschissen wurden, schon klar.
    Ebesucher war eine (lange) Zeit lang für den A*sch, da wurden normale Leute um ihren Verdienst beschissen während gewisse Leute (wohl gesponsort oder so) zusammenlogen, wie viele Trilliarden Geld die bezahlen.

    Würde einen nur interessieren wo der Hype dafür wieder los geht, ob die immer noch die Kohle kassieren und die Leute mit Null Punkte abzocken oder ob sich da was getan hat...

  • Naja bernd , wie gesagt, ich kann das so nicht bestätigen, bei mir läuft eBesucher jetzt seit über einem Jahr auf 4 Adressen weitestgehend problemlos, die meisten Probleme mit eBesucher werden lokal durch meine eigenen Programme verursacht. Das Einzige, was mich stört, ist das der Punkteverdienst recht volatil ist, aber was willst machen Angebot und nachfrage halt.

  • Die ganzen Leute mit einer einzigen Home IP, die beschissen wurden, schon klar.
    Ebesucher war eine (lange) Zeit lang für den A*sch, da wurden normale Leute um ihren Verdienst beschissen während gewisse Leute (wohl gesponsort oder so) zusammenlogen, wie viele Trilliarden Geld die bezahlen.

    Würde einen nur interessieren wo der Hype dafür wieder los geht, ob die immer noch die Kohle kassieren und die Leute mit Null Punkte abzocken oder ob sich da was getan hat...

    Bescheißen würde ich es von keiner Seite nennen. Es gab von einigen Nutzern verschiedene Experimente bzw. Konstellation was Hardware/Software anging. Da Ebesucher ja echte Nutzer an die Kunden liefern will, haben sie entsprechend ihre Filter angepasst und sowas wie Raspberry Pi's wollen die Ebesucher Kunden halt nicht.

    Mit einem normalen Windows-Rechner ob nun Office oder Gaming-Maschine gibt es durchgängig Punkte, welche lediglich in der Höhe schwanken je nachdem wie viel die Kunden bei Ebesucher rausrücken.

  • "

    Mit einem normalen Windows-Rechner ob nun Office oder Gaming-Maschine gibt es durchgängig Punkte, welche lediglich in der Höhe schwanken"

    Das sieht die Realität recht anders, denn der sche*ß laden hat mir mit meinem einzigen Notebook und Home IP so gut wie nie Punkte gegeben (immer nur die Null Punkte Seiten, wo die Drecksfirma den Traffic kassiert und nix dafür bezahlt), egal wie viele youtube "Tweaks" für ebesucher vom Billie man probiert und wie hart sich Jumper und Freunde da in den Sack lügen.

    Wäre schon froh wenn der Rotzladen mal was normal vergüten würde, geschweigedenn denke ich über bescheissen nach...
    Ich wäre shcon froh wenn es mal normal laufen würde.

    Darum habe ich auch damals aufgehört damit weil der Laden einfahc nur die Leute verarschen will mit seinen Müll -.-

  • Vergüten tun sie nur die Seitenaufrufe der Kundenwebseiten. Der restliche "Traffic" liegt bei wenigen Kbyte/Mbyte für ihre Zwischenseiten und wird bei einem Nutzer nicht wirklich ins Gewicht fallen im Gegensatz zu normalen Webseiten.


    In einzelnen Fällen kann es auch bei dem Rechner oder IP Probleme geben. Ich würde es mit neuer IP und im Anschluss mit einem anderen Rechner versuchen.

    Auch mit manchen Accounts gibt es eine Art Shadow-Ban konnte ich schon feststellen. Wenn beides ausgeschlossen werden kann würde ich einen neuen Account anlegen.


    Wenn du wirklich Interesse hättest, wären diese ganzen Infos schon im Forum zu finden, aber deinem Schreibstil nach hast du dir ja schon eine Meinung dazu gebildet.

  • Tja.


    Ich hatte nie wirkliche Probleme mit ebesucher, meist waren es, wenn es weniger Punkte gab lokale Probleme durch irgendwelche Updates, die teilweise die Einstellungen änderten (Weiterleitungen Blockiert oder Adblocker aktiviert).


    Wenn man eben den Hals nicht voll bekommt und gefühlt 96 Instanzen auf einer IP laufen lassen muss und irgendwie versuchen will ums verrecken noch mehr aus ebesucher rauszuholen obwohl es seitens ebesucher einfach nicht erlaubt ist oder sonstwas braucht man sich nicht wundern, das man bei denen auf der Blacklist, VPN-list oder sonst einer Liste steht und dadurch nurnoch Zero-Pages bekommt.

  • Wenn man eben den Hals nicht voll bekommt und gefühlt 96 Instanzen auf einer IP laufen lassen muss und irgendwie versuchen will ums verrecken noch mehr aus ebesucher rauszuholen obwohl es seitens ebesucher einfach nicht erlaubt ist oder sonstwas braucht man sich nicht wundern, das man bei denen auf der Blacklist, VPN-list oder sonst einer Liste steht und dadurch nurnoch Zero-Pages bekommt.

    Muss dir hier mal bisschen widersprechen, evtl. hat Bernd ja echt ein "einzigartiges" Problem mit eBesucher was nicht auf zu viele Instanzen (versuchten Betrug) zurückzuführen ist. Aber mit den Informationen, die er uns hier bereitstellt, können wir mit Lösungsansetzen weder das Problem lösen noch dabei unterstützen.

  • Es tut mir leid droelf aber du liegst da leider ein bisschen falsch.


    Klar können sich Leute nicht beschweren wenn sie 16 Instanzen laufen lassen das sie irgendwann auf der Blacklist landen. Es gibt aber auch genügend Fälle wo mit einer normalen IP und einer BAR auch das Problem der Null Punkte Seiten auftritt. Hab ich schon öfter gesehen und es trifft einige. Gutes Beispiel. Ein Freund von mir ist bei M-NET .. das ist ein lokaler Anbieter hier in Bayern. Die sind jetzt nicht mehr gerade klein und auch bei diesem ISP hat man Probleme obwohl es eindeutig eine saubere deutsche IP ist.


    Es ist nicht so einfach irgendwas zu behaupten ja das läuft nicht weil sich x y immer unsachgemäß verhält. So ein System ist nun mal Komplex.