Der beste Kleinrechner für 300 EUR [1.0.0]

  • Der beste Kleinrechner für 300 EUR [1.0.0]


    Inhalt


    1.    Einleitung. 1


    2.    Vergleichsrechner 1


    3.    Der selbstgebaute SFF-Rechner 3


    4.    Detaillierte Komponentenverwendung. 3


    5.    Leistung. 6


    6.    Schluss. 6


    1.   Einleitung

    Hallo zusammen,


    hier beschreibe ich, wie man einen perfekten Kleinrechner zum Geldverdienen zusammenbaut. Es gibt da mehrere konkurrierende Vorstellungen darüber und hier stelle ich meine Sicht dar. 😊 Die Dokumentenversion ist hier die Version 1.0.0.

    2.   Vergleichsrechner

    Erstens gibt es Kleinstrechner wie einen Raspberry Pi auch in neueren, leistungsstärkeren Versionen. Diese fallen oft zum Einsatz aus, da die Leistung trotz Steigerung zu gering ist. So würde ein Raspberry 4 aussehen:



    Zweitens gibt es Kleinrechner mit einem eingebetteten („embedded“) Prozessor mit weiteren eingebetteten bzw. verlöteten Komponenten. Als Beispiel sei dieses hier mal angebracht:



    Solche Kleinrechner sind schonmal gut. Sie kosten so 130 – 150 EUR und verbrauchen nur 10-12 Watt Strom, also 600-720 Wh. Allerdings laufen diese Rechner praktisch in die Vollauslastung, wenn bereits ein Browser-Fenster geöffnet und durchgängig betrieben wird. Man kann dann nur noch wenige Anwendungen zusätzlich auf der Maschine laufen lassen.



    Drittens gibt es stärkere Kleinrechner als wie in Punkt 2 beschrieben, beispielsweise einen Intel NUC oder einen ASUS PN-Rechner:


    Diese bringen eine stärkere Leistung mit als die vollbestückten Kleinrechner aus Punkt 2. Diese sind aber auch klar teurerer und der Stromverbrauch kann da auch nur steigen. Die Stücke sollten dann 15 Watt verbrauchen. Oft werden diese als Satz („Kit“, „Set“) verkauft, d. h. es fehlen noch einige Komponenten wie Arbeitsspeicher und Systemspeicher. Wenn man diese dazu kauft landet man bei so etwa 200 EUR.


    Weiter im PDF lesen, welches angehängt ist. 😊

  • Hallo Walter-Wotan du hast da einen spannenden Rechner zusammengestellt.

    Ich habe zwei Fragen:

    1.Hast du den Rechner schon am laufen?

    Wenn nein:

    2. Wie kommst du auf den Stromverbrauch ohne es vorher getestet zu haben? Laut Intel braucht die CPU deutlich mehr Strom, ja ich weiß die TDP ist nicht das Maß der Dinge, deswegen frage ich nach dem Praxis Test.

  • Hallo Tyrael,


    ja der Rechner läuft bereits und verdient sein Geld. Bin wie gesagt ziemlich zufrieden. Bei der Hauptplatine prüfe ich noch ob ich mir nicht so eine grüne zulege. :)


    Habe den Rechner an so eine Messsteckdose angeschlossen und dann den Strom optisch gemessen. Leider ist das keine zuverlässige Methode über die Zeit. Es schwankt wie gesagt von 15-30 Watt. Weit entfernt von der Prozessor-TDP von 54 Watt. Man kriegt den Rechner wie gesagt mit mehreren Browsern nicht voll ausgereizt. Wahrscheinlich müsste man Prime95 laufen lassen und dann würde es gehen.

  • Walter-Wotan

    Hat den Titel des Themas von „Der perfekte Kleinrechner [1.0.0]“ zu „Der beste Kleinrechner für 300 EUR [1.0.0]“ geändert.
  • Interessanter Rechner den du dir da zusammen gebaut hast. Vielleicht wäre das ja eine günstige Alternative um mal meinen Arbeitslaptop damit zu ersetzen.


    Da es mittlerweile auch den Nachfolger vom G5400 gibt, könnte die Konstellation aktuell mit neueren Sockel 1200 so aussehen:


    1. Gehäuse: Inter-Tech IT-503 Desktop ohne Netzteil schwarz 39 EUR, Mindfactory
    2. Netzgerät: 300 Watt be quiet! TFX Power 2 N.-M. 80+ Bro. 46 EUR, Mindfactory
    3. MSI 460M-A-Pro mATX, So1200 77 Euro Mindfactory
    4. Prozessor: Intel Pentium G6400 73 EUR, Mindfactory
    5. Arbeitsspeicher: HyperX Fury 2 x 4gb 2666 47 EUR, Mindfactory
    6. Systemspeicher: 500GB Crucial MX500 2.5" SATA6Gbp 55 EUR, Mindfactory


    Das wären im Gesamten bei 340 Euro total. Was haltet ihr davon?

  • Ohh Joda, das ist ja eher eine lumpy dumpy Zusammenstellung:

    1. Gehäuse sieht fast gleich aus: MF 26,49 € würde allerdings ein normal großes nehmen: MF 22,60€
    2. MF 42,39€
    3. MF 78,80€
    4. Amazon 67,47€ gleicher CPU nur billiger

    5. Amazon 38,75€

    6. Mindfactory 46,50€


    Gesamt: 296,50 € Teilweise besseres Zeug bzw. der Rest einfach billiger

  • Noch viel Lernen ich muss.:D


    Tyrael Gut bei deinem vorgeschlagenen Gehäuse (IT 607) passen laut diverse Kundenmeinungen wohl nur SFX Netzteile! MF 47,40 Euro: Das sollte hier richtig sein.


    Sollte man aufgrund von dual Channel nicht lieber auf 2 RAM Riegel setzen? Der G6400 unterstützt nur RAM bis 2666, da lässt sich vielleicht auch noch was sparen.


    Laut deines vorgeschlagenen Gigabyte Mainboards werden nur folgende Prozessoren unterstützt.

    Kompatible Prozessoren: Intel® Core i3, Intel Core i5, Intel Core i7, Intel Core i9
  • Noch viel Lernen ich muss.

    Ja du müssen :)

    Gut bei deinem vorgeschlagenen Gehäuse (IT 607) passen laut diverse Kundenmeinungen wohl nur SFX Netzteile!

    Ich hab ein Netzteil für mein bevorzugtes Gehäuse gesucht, welches ATX hat.

    Sollte man aufgrund von dual Channel nicht lieber auf 2 RAM Riegel setzen? Der G6400 unterstützt nur RAM bis 2666, da lässt sich vielleicht auch noch was sparen.

    Habe jetzt auf die schnelle nicht besseres vom Preis/Leistung gefunden, wenn du dual Channel nutzen willst kauf zwei davon, für passives Einkommen Zeug aber vollkommen egal wieviel RAM Riegel drinnen sind und 3000er können auch 2666 takten.


    Ist jetzt nur der Vorschlag für dich, ich hab diese Intel CPUs bei mir nicht am laufen, würde mir persönlich auch nicht kaufen.