Suchmaschinen-Bot für presearch und Coinerd/Jumpcoin SEO

  • Und zwar folgender Gedankengang.


    Es gibt die Suchmaschine "presearch" die man verwenden kann bevor man etwas bei yahoo, google, bing etc. sucht.

    Für jede Suche bekommt man 0,25 PRE, diese kann man aber erst bei 1000 Coins, also 4000 Suchanfragen auszahlen lassen.

    1 PRE = 0,075 USD, tägliches Suchlimit sind 8 PRE a 36 Suchanfragen


    Jetzt wäre meine Idee/Frage ob es Leute gibt die ein Skript kopieren/Bot programmieren können, der automatisch Suchanfragen schaltet, so dass man den Bot einfach laufen lässt und so passiv coins verdient.

    Nutzt man jeden Tag die 8 PRE aus braucht man 125 Tage.


    Gegebenenfalls könnte durch vermehrtes suchen nach Coinerd oder Jumpcoin auch unsere Stellung bei Google etc. gesteigert werden. (SEO = search engine optimization)

    Bin aber dafür zu wenig in der Materie drin, ob das eine Auswirkung hat oder nur das wirkliche klicken auf die gesuchte Seite.


    Zusätzlich gibt es bei presearch ein referral programm, wodurch man schneller auf seine 1000 Coins kommt.

    Das könnte man dann für einen community-account nutzen um schneller Geld in die Jump-Kasse zu spülen.


    Gerne mal eure Meinungen, bin ja was programmieren und so angeht garnicht im Thema :-)

    Wer sich das angucken will oder unabhängig von dem Projekt benutzen möchte kann gerne über meinen Link rein: https://www.presearch.org/signup?rid=1162413

  • Hmm... es erinnert mich ein wenig an die Idee von Coinpirat im "Auftrag" der Community Schabernack anzustellen, indem man bei Mediamarkt und Co auf deren Rechnern Mining betreibt, um es der Communitykasse zugute kommen zu lassen...

    Wenn ich es mir aber recht überlege, dann ist ein Script für Presearch gar keine schlechte Idee, schließlich erleidet dadurch niemand Schaden im Sinne von Stromkosten und dergleichen. Ob nun die PRE auf dem eigenen oder dem Communitykonto landen, ist dabei jedem selbst überlassen, wenn jeder Nutzer das Script nebenher laufen lässt. Es muss nur geschrieben und genutzt werden. Bleibt die Frage, ob Google die Häufigkeiten für SEO verwendet?