Eigener Jumpcoin Youtube-Kanal

  • Hast du dich denn schon auf einen Laptop versteift, oder ist noch alles offen?

    Habe mich doch dazu entschlossen einen Tower-PC zu kaufen und den dann zusammenstellen zu lassen.


    Ich benutze meinen Laptop eh nie draußen und damit sind die Möglichkeiten halt einfach doch größer.


    Denke mal so 1200, eventuell etwas mehr werde ich für den PC ausgeben.


    Muss ja dazu auch noch Tastatur, Maus und Bildschirm kaufen :rolleyes:

  • Ich habe mal einen Pc zusammen gestellt. Ich weiß ich habe das Budget überzogen du wirst über geizhals auch günstiger bekommen

    Link oben im Spoiler

    Bild unten im Spoiler

  • Eine Intel Optane währe auch sinnvoll evt. statt M.2 SSD

    Um Optane sinnvoll nutzen zu können braucht man jedenfalls PCIe per m.2, oft wird nur S-ATA per m.2 angeboten. Da muss man genau auf die Details achten. Übrigens gibt es von AMD als Gegenstück zu Optane eine Softwarelösung namens StoreMI, dass auf Fuzedrive basiert. Hier bedarf es eines schnellen und eines langsamen Speichers, sonst ergibt das Programm keinen Sinn.

  • Wurmi du hast ihn garnicht gefragt ob er ein grün leutendes Blinketeil als PC haben will<X (gibt keine anderen grünen Smileys, alle gelb) :)


    CoinWolfYT willst du so ein grün leutendes Blinketeil als PC haben?


    Ich schreib mal meine Meinung:

    CPU: Ist halt ein Intel, mit Sicherheit ein sehr guter Prozessor kann man nehmen und wie Intel halt immer ist, teuer (Alternative AMD Ryzen 7 2700x AM.4, bessere Benchmarks und billiger 314 €)


    Mainboard: schönen Mainboard mit zwei PCIe M.2 Steckplätzen (KEIN SATA), vielleicht noch ein anderes mit einem USB-C Anschluss suchen soll ja auch etwas halten der PC, passt jedoch nicht zu nem AMD CPU (Alternative ASRock-B450-Pro4-AMD-B450-So-AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail)


    SSD M.2: Samsung 250GB passt einfach überall rein, wenn die zu klein wird ist noch ein Steckplatz frei für eine weitere größere M.2


    Zu der HDD: ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir sind 2TB in nem neuen PC zu wenig( ich überlege gerade ob ich meine 3TB HDDs aussortiere) bzw. zu langsam und laut, würde die 55€ in ne Kingston 480GB SSD 2,5" investieren, nicht ganz so viel Speicher aber deutlich schneller als ne HDD und auch Stromsparender.

    Noch ein Frage an CoinWolfYT wieviel Speicherplatz brauchst du ungefähr, was nicht über eine eventuell vorhandene externe Festplatte laufen kann (Videos, Bilder, etc.)?


    RAM: sehr Preiswert, mit denn 2600Mhz jedoch zu langsam für den AMD (Alternative: annähernd gleicher Preis 16GB-G-Skill-Aegis-DDR4-3000-DIMM-CL16-Dual-Kit)


    Gehäuse: grün leutendes blinke Teil, für meinen Geschmack zu teuer


    Wasserkühlung: Kommt auch auf den Geschmack an, ob man eine möchte oder nicht.


    Netzteil: Plus Gold, schönes Netzteil mit 500W aussreichend


    Grafikkarte: Aktuell, kann man so lassen, wenn man nicht so viel aussgeben möchte findet man Alternativen ( evt. ältere Generation 1060)

  • Also Gehäuse ist geschmacks sache.

    Mein erstes Gehäuse hat 35€ gekostet das Legendäre Sharkoon VG4-W

    Mein zweiten PC habe ich auch in diesem Gehäuse gebaut.

    Danach im Sharkoon AI7000

    dann im Fractal Design Define R5

    und aktuell steht bei mir ein Enermax Saberay

    Ich habe da alle Preisklassen durch und ich muss ehrlich sagen wer billig kauft kauft zwei mal. Das VG4-W ist billig und optisch für viele ansprechen aber wenn man ein paar Euro über hat sollte man ein anständiges kaufen. Das Enermax Saberay steht bei mir nicht ohne Grund.


    Ich habe beide CPU's verglichen auf Userbenchmark

    Ich habe mich für den Intel entschieden. Warscheinlich bin ich durch die vergangenheit beinflusst. Habe seit 2015 5 Intel PC's gebaut und 2019 den ersten AMD PC.


    Zum Mainbord Ich habe versucht in richtung Preis/Leistung zu gehen und ich habe noch keine Berührungspunkte mit USB-C deshalb war es für mich nicht wichtig das es USB-C hat.


    Ich weiß ja nicht wie viele Pornos ihr auf eurer HDD bunker für den fall das Artikel 13 kommt aber ich habe 2 TB und belegt sind nur 1 TB und das meiste davon ist sind redundanzen für den fall das mal etwas kaputt geht. Auf 2TB passen ~250 Stunden Video. Ich weiß nicht was du mit der Kingston Platte willst. Die Programme sind doch auf der M.2 und die Videos zum zusammen schneiden auf der HDD.


    Um die Zeit fürs importieren zu beschleunigen würde ich eine Optane einsetzen dadurch bekommt die HDD in etwa den Speed einer SATA SSD. Habe ich aber in der ersten konfiguration aus Geld gründen trausen gelassen.


    Mein erster RAM hatte 1600MHz mein jetziger RAM hat 3200 MHz für mich besteht der unterschied nur auf den Papier oder in Benchmarks.

    In der Realen Anwendung ist es mir noch nicht aufgefallen. Deshalb ein so günstiger.


    Eine Wasserkühlung habe ich ausgewählt weil ich die assoziation habe eine höhre Kühlleistung zu haben die man beim Rendern braucht.


    Als Grafikkarte alternative sehe ich noch die Vega 64 ist einfach ein Preis/Leistungs Monster aber auch ein Strom fressendes Monster.



    M.2 und Netzteil sind wir ja einer Meinung. Danke für eine coole Diskusion so können wir noch einander lernen.




  • Sollen Wurmi keine Kritikpunkte sein, nur Vorschläge sein.

    Wenn man schon einen PC aus Einzelteilen zusammenbaut, sollte der ja auch auf den Besitzer zugeschnitten sein, z.b wenn grün nicht die gewünschte Farbe ist das halt blöd.

    Genauso die anderen Punkte, bei der HDD habe ich immer i wo eine rumliegen wenn ich eine brauche, vielleicht hat CoinWolf ja auch eine die er einbauen kann. Und die Größe hat Platte hat für mich eher was mit Energieeffizienz zu tun eine 3,5" 2TB HDD braucht genausoviel Strom wie z.B. eine 3,5" 8TB HDD, wenn der Speicherplatz jedoch nicht mehr ausreicht und dann eine weitere 2-x TB HDD gekauft wird ist der Stromverbrauch doppelt so groß. Wenn man jede Woche 1-2 Videos produzieren will entweder in HD oder 4K mit je 15 Minuten kommt da glaube ich schon was zusammen, man speichert ja nicht nur das fertige Video sondern auch das Rohmaterial und evt. Tonspuren, und man sollte auch davon eine Datensicherung machen. Und Urlaubsfotos mit 8-15 MB sind heute keine Seltenheit mehr, 1000 Fotos sind dann 8-15 GB.


    Die RAMs haben ein Preisunterschied von 5€ also fast gleich, egal welchen man nimmt.


    Die Vega 64 braucht deutlich zu viel Strom, als wirkliche Alternative kann man eine GTX 1660 TI für 300€ nehmen bei 120W


    Ich stelle hier mal eine Beispielrechnung auf für DAUERbetrieb, 1W Stomverbrauch über 1 Jahr sind 8,76 Kwh bei 0,25ct/Kwh = 2,19€ eine Vega 64 kann bis zu 295 W ziehen eine RTX 2060 160W bei Dauerbetrieb sind das 2,19€ x 135= 295,65€ da freut sich der Energieversorger.


    Das kann man jetzt natürlich ordentlich auf die Spitze treiben Festplatte zu SSD sind es 2-5W Unterschied (Betrieb zu Idle) zweite Festplatte zusätzlich 5W

    Netzteil kann man eine höhere 80 Plus Zertifizierung nehmen ca. 4% weniger Stomverbrauch bei ca. 200W sind das 8-10W diese Netzteile sind aber bei ca.160-180€ also ziemlich teuer.

  • CoinWolfYT wenn du möchtest, dann baue ich dir den PC zusammen, lege ein Benutzerkonto nach deinen Wünschen an und update das gesamte System per Windows 10. So kommt man an günstige Einzelteile. Eventuell bekommt sie OmaGerda durch bestehendes Geschäft noch günstiger. Ich könnte das Geld auch vorstrecken, da ich eh angefangen habe, Rechner zu verkaufen. So bleibt dir das lästige Zusammenbauen erspart, das mache ich für dich kostenfrei. Lediglich die Versandgebühren werde ich dir auferlegen. Natürlich bedarf es dabei einiges an Vertrauen. Ich werde dir den PC zuschicken, sobald das Geld auf meinem Konto ist. Ich schicke dir auch Fotos und weiteres per PN. Wir könnten auch das Vertrauen langsam aufbauen, indem die Grafikkarte separat verschickt wird, denn diese ist beim Versand im verbauten Slot transportgefährdet. Es ergäbe aber keinen Sinn, Monitor, Tastatur, Maus und Co auch bei mir zu kaufen, da dies eh extern angeschlossen wird. Bezahlen kannst dann bei mir per Paypal, Überweisung und/oder in Jump .


    Jetzt bräuchte ich nur noch Infos über die gewollten Teile, dann könnte ich dir günstig alles zusammensuchen, schicke dir die Preise und Du gibst an, ob okay oder nicht und ich kaufe ein.

  • CoinWolfYT wenn du möchtest, dann baue ich dir den PC zusammen, lege ein Benutzerkonto nach deinen Wünschen an und update das gesamte System per Windows 10. So kommt man an günstige Einzelteile. Eventuell bekommt sie OmaGerda durch bestehendes Geschäft noch günstiger. Ich könnte das Geld auch vorstrecken, da ich eh angefangen habe, Rechner zu verkaufen. So bleibt dir das lästige Zusammenbauen erspart, das mache ich für dich kostenfrei. Lediglich die Versandgebühren werde ich dir auferlegen. Natürlich bedarf es dabei einiges an Vertrauen. Ich werde dir den PC zuschicken, sobald das Geld auf meinem Konto ist. Ich schicke dir auch Fotos und weiteres per PN. Wir könnten auch das Vertrauen langsam aufbauen, indem die Grafikkarte separat verschickt wird, denn diese ist beim Versand im verbauten Slot transportgefährdet. Es ergäbe aber keinen Sinn, Monitor, Tastatur, Maus und Co auch bei mir zu kaufen, da dies eh extern angeschlossen wird. Bezahlen kannst dann bei mir per Paypal, Überweisung und/oder in Jump .


    Jetzt bräuchte ich nur noch Infos über die gewollten Teile, dann könnte ich dir günstig alles zusammensuchen, schicke dir die Preise und Du gibst an, ob okay oder nicht und ich kaufe ein.

    Puh also erstmal vielen Dank für deine Hilfsbereitschaft. Also wirklich ernst gemeint, ist ja alles andere als selbstverständlich, viel mehr noch eher ungewöhnlich.


    Ich bin natürlich daran interessiert so viel Geld zu sparen wie es nur geht um das am Ende in Leistung des PCs oder eben wenn Geld "überbleibt" in Krypto etc zu investieren. Allerdings bin ich hier doch noch etwas abgeneigt aufgrund der Garantie bzw. Gewährleistung.
    Sollte ich Probleme mit dem PC haben ist es für mich ja wie, als hätte ich mir den irgendwo "gebraucht" bzw. privat gekauft. Lasse ich mir den von einem Shop/Shopseite zusammenbauen und kann ich die Arbeit dann dahin abwälzen.


    Möchte dir natürlich nicht unterstellen, dass du mir nicht helfen würdest. Aber bist ja in dem Sinne auch nur ein Privatmann der es hobbymäßig macht.


    Ich habe mir auch noch keine direkten Gedanken zu dem PC gemacht, werde das aber in den nächsten Tagen bzw. Wochen mit dem nächsten Gehalt.


    Da werde ich dann bei Bedarf noch auf dich zukommen :):thumbup:

  • Der PC sollte vorallem an erster Stelle zu dir passen, damit meine ich wenn du keine YT Videos mehr machst (warum auch immer), das der PC dann auch noch Verwendung findet, das mit der Garantie sehe ich jetzt eher weniger als Problem an, wenn es eins geben sollte muss der PC höchstwahrscheinlich wieder Versendet werden und dann kommt es drauf an wer die Kosten dafür übernimmt (wahrscheinlich der Käufer). Ich will Riggi da jetzt keine Konkurenz machen, ne Rechnung austellen kann ich mit meiner Firma, dann kostet aber die Arbeitszeit von 1-2h fürs zusammenbauen und Teile bestellen, es gibt günstige Teile und immer mal wieder Angebote, das ist aber über 1-2 Wochen verteilt bis man die wirklich gute Preise findet und auch alle Teilen.

  • Ja ich verstehe dich und bin dir auch nicht böse. :)


    Momentan habe ich noch keinen Shop angemeldet. Aber wie du bereits schriebst würde ich dich natürlich unterstützen. Als Alternative sollte dann vllt mal OmaGerda angeschrieben werden. Es liegt ja auch in seinem Interesse, dass der Jump vorankommt. Er müsste dir Gewährleistung geben können. Mal sehen, wenn sich bei mir alles gut entwickelt, dann melde ich im nächsten viertel Jahr ein Gewerbe an.


    Deine Herstellergarantie bleibt allerdings vollumfänglich bestehen!

  • Wollte tatsächlich heute bestellen, da ich die nächste Woche frei habe und den PC dann einrichten kann.


    Bisher ist meine Wahl folgender PC:
    https://www.csl-computer.com/s…HCxj8tp_Lg2KuHP_pi-f--fyI


    Die Tastatur:
    https://www.mediamarkt.de/de/p…t-horde-aimo-2371920.html


    Bei einer Maus schaue ich einfach mal im Laden welche mir gut gefällt bzw gut anfühlt.


    Gleiches gilt für einen Bildschirm, hier hab ich im Notfall noch einen alten, kleinen Fernseher zur Überbrückung.


    Kannst mir gerne Feedback geben, Preis/Leistung gibt es bestimmt irgendwo besser, allerdings will ich das Thema bald auch mal ad acta legen um dann mit Videos und auch etwas programmieren anfangen zu können :-)

  • Das ist ja sehr interessant! Den Prozessor will ich mir auch die Tage kaufen.


    - Arbeitsspeicher ist normal, du kannst ihn aber wahrscheinlich noch höher takten.

    - Die SSD finde ich klein bemessen. Ich habe bereits vor 4 Jahren eine 500GB-SSD gekauft. Die 2TB HDD zusätzlich sind ok. Tipp: Möchtest du längere TBW-Garantie, kauf dir eine Pro statt ner Evo.

    - Wenn du Strom sparen willst, dann würde ich dir empfehlen beim Netzteil einen besseren 80-Plus-Wert zu kaufen. Als Beispiel: mein ASIC zog mit 1800W Bitmain-Netzteil (angeblich 93% Effizienz) 28 Watt mehr als mit meinem Kolink 1200W Platinum. Die 28W kosten 24/7 im Monat 5,30€. Zwar wird der PC wahrscheinlich nicht 24/7 betrieben, dafür aber 10 Jahre laufen. Da läppert sich die Effizienz.

    - Von der Grafikkarte habe ich hier 10 Stück. ^^

    - Nachteil: Weder Motherboard noch Gehäuse bieten einen USB-C-Anschluss. Schau beim Mobo, dass du bestenfalls 2 interne USB-3.1-Anschlüsse hast und am Gehäuse mind. 1x USB-A (eckig) und 1x USB-C (rund). Externer Ausgang am Mobo heißt, der Anschluss ist hinten am Rechner. Das Mobo lässt sich nur auf max. 32 GB RAM aufrüsten und unterstützt max. 2400MHz. 2666MHz ist da eine Fehlkonfiguration seitens CSL. Da nützt auch XMP fast nichts, wenn der Chipsatz nur 2400MHz erlaubt.

    - Schau, dass dein Gehäuse Geräusch-Entkopplung für HDDs hat. Ideal wären am Front-Panel mind. 1x USB-A (blau oder grün, eckig) und 1x USB-C (rund). Warum eigentlich mATX statt ATX?

    - Brauchst du noch einen DVD-Brenner? Du hast auch sicher noch einen alten rumfliegen. Solange der bereits auf SATA läuft gibt es keinen Grund für einen neuen.

    - Es ist zwar sehr wahrscheinlich irrelevant, aber wenn du Wert auf höchste Sicherheit legst, dann kauf ECC-RAM (beachte Mobo-Spezifikationen und Prozessor (jener unterstützt kein ECC)). Es gibt bereits Schadsoftware, die darauf aus ist, dass ein Bit des Arbeitsspeichers einen anderen Zustand annimmt und damit dem Computer schadet. Das geht bei ECC-RAM nicht.


    Kurzfassung:

    Prozessor gut (Ausnahme ECC)

    Mobo sehr schlecht

    Netzteil höchstens bessere Effizienz

    GPU reicht völlig (wenn kein Gaming)

    RAM ok (Ausnahme ECC)

    SSD klein

    HDD ok

    Gehäuse naja

    Brenner wahrscheinlich unnötig


    Fazit:

    Such ein besseres Motherboard. Prozessor kann man nicht aufrüsten, RAM max. 32 GB, Limitierung 2400MHz, kein USB 3.1 an Frontpanel. Dann noch ein Gehäuse mit USB-C und die Welt sieht anders aus. :)

  • Also ich kann dir nicht zustimmen.


    Also bis jetzt habe ich noch kein Produkt mit usb c

    Ebenso game ich mit einer rx 580 8gb (vergleichbar mit einer gtx 1060) und kann fast alles auf ultra mit 1080p und ungefähr 100-144 Hz zocken (144hz, weil mein monitor free-sync hat).

    Den i7-7700 finde ich so etwas von zu teuer. Für weniger/gleich viel geld bekommt man einen ryzen 7 2700(x, falls man möchte) dieser hat doppelt so viele Kerne und Threads.

    Braucht man mehr als 16GB RAM? Das wird mit 32gb ram noch dauern und dann wird die CPU und das mobo eh wieder sehr alt sein, sodass man es auch ersetzt.


    Meine SSD benutze ich nur für ein paar Programme, die ich immer brauche und für das OS. Rest alles auf meiner HDD.

  • Ich habe bereits mehrere Handys in meinem Umfeld mit USB-C gesehen. Mein Kumpel mit dem Overkill-PC hat ebenfalls USB-C. Außerdem hast du doch selbst auf Thunderbolt gesetzt, wenn mich nicht alles täuscht. Thunderbolt ist (nur) ein Upgrade von USB-C. Beide Standards sind kompatibel zueinander.


    Keine Ahnung, warum du die Grafikkarte erwähnst, die habe ich doch nicht bemängelt.


    Ja, AMD-CPUs sind günstiger. Für Videoschnitt ist aber eine hohe Taktfrequenz wichtig, weniger die Kerne. Im Export sind die Kerne für Bandbreite wichtiger. Da mir persönlich ein ruckelfreies Arbeiten wichtiger ist als Datenexport, wo man nebenbei anderes tun kann, setze ich eher auf Intel an dieser Stelle. Das ist nun Auslegungssache, was man dann haben möchte. Für AMD wird natürlich ein anderes Motherboard benötigt.


    Der Arbeitsspeicher ist mir persönlich in meinen vergangenen 25 Jahren PC-Nutzung öfter ausgegangen als jede andere Komponente. Daher setzte ich da auf Erweiterungsmöglichkeiten. Ich habe auch nicht gesagt, dass er mehr als 16 GB kaufen soll.


    Schon gewusst, dass dir eine SSD, besser eine NVMe den größten Geschwindigkeitsschub für Ladezeiten bei Spielen geben kann? Kein anderes Bauteil bringt so große Vorteile. Ladezeiten werden bei einer NVMe im Vergleich zu einer HDD etwa halbiert. NVMes bieten SSDs gegenüber dort aber nur einen geringen Vorteil.


    Am Rande erwähnt:

    Mein Kumpel hat eine Titan RTX und kann Battlefield V gerade mal auf 60 FPS bei höchsten Einstellungen spielen. Raytraycing macht alles kaputt. Und es liegt sicher nicht an einer anderen Komponente als der Grafikkarte. Das System kostete über 10.000€! Wenn weitere Daten gewünscht sind, kann ich sie gerne schreiben.

  • Logisch saugt das RTX feature eine Menge Daten, das liegt an der GPU und an dem Raytracing.

    GPU reicht völlig (wenn kein Gaming)

    Hier zur GPU


    Natürlich hab eich gesagt, das Thunderbolt nice ist, aber ich in meinem Umkreis kenne niemanden, der das nutzt.

    Das Mobo lässt sich nur auf max. 32 GB RAM aufrüsten

    Klingt für mich abwertend.

  • Es gibt keine bessere Raytracing-Karte auf dem Markt. Die hat 2700€ gekostet. Ohne Raytracing kann er auf 240Hz im G-Sync bei 1920x1080 Pixel zocken. Ich empfahl ihm gleich UHD, aber erstens sind seine Augen nicht mehr so gut und zweitens kostet ein Monitor auf 144Hz dann gleich 2500€ statt 500€. That's much!


    Das Motherboard ist auch Banane! Selbst mein 60€ Mobo kann 64GB unterstützen. Das liegt aber an mATX. Es ist einfach nicht genügend Platz drauf für mehr DIMM-Slots. Folglich kann er nicht einmal den Speicher erweitern, da 2x8GB verbaut, sondern nur ersetzen. Das Mobo ist am absoluten Limit. Es kann nicht einmal die 2666MHz der Riegel nutzen, es wird aber bei CSL damit geworben!

  • Ganz ehrlich keine Ahnung was ihr hier erzählt.


    Ich hab das Ding jetzt bestellt, wenn ich damit auf die Nase falle dann hab ich das zu verantworten und bin zumindest schlauer.


    Wie gesagt es gibt bestimmt immer mehr und besser und was auch immer, ich habe es aber die letzten 6 Jahre mit einem 700€ Acer Laptop ausgehalten, da wird der PC jetzt wohl schon einiges mehr können.


    Dennoch danke für die Hilfe, gerade an Riggie1000 wenn ich doch mal was nachrüsten möchte oder mir noch mal in naher Zukunft einen PC bestelle dann komm ich auf dich zu :-)

    Ich freue mich jetzt aber erstmal drauf ein vernünftiges Gerät (gerade im Verhältnis zum jetzigen) zu bekommen und auch den JUMP dann weiterzubringen !