Neuer Laptop für Krypto-Aktivitäten

  • Hey Leute,


    mein Laptop pfeift leider immer mehr aus dem letzen Loch und schafft mit Mühe und Not noch das Internet und Office Programme, mehr aber auch schon nicht mehr :D

    Hinsichtlich einem eventuellen Youtube-Kanal, Jumpcoin PoS, aber auch einfach der generellen Nutzung möchte ich mir daher einen neuen Laptop zulegen.


    Leider habe ich aber keine Ahnung auf was man hierbei genau schauen muss und was hinsichtlich Krypto vielleicht ratsam wäre a la gute Grafikkarte oder Ähnliches.


    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben auf was zu achten ist, bestenfalls sogar einige Laptops vorschlagen.


    Preisgrenze sollte so bei 1000€ sein, derzeit habe ich einen Acer und bin mit der Marke doch sehr zufrieden.


    Danke schonmal! :-)

  • Bzgl YouTube würde ich jedenfalls auf 4K-Kamera, sehr gutem Prozessor zum Schneiden der Videos und viel Speicher wert legen. RAM kann man nachträglich austauschen.


    Eine Onboard-Graka kann bei Mining absolut nicht mithalten. Das kannst du vergessen, dann lieber Festplatten-Mining per Burst/Storj, aber beides kostet viel Speicherplatz. Doch eine permanente Anbindung ist da ganz klar von Vorteil. Falls du aber iwann auf die Idee kommst, eine externe Graka anzuschließen, dann achte auf USB 3.0/3.1, was auch zum Auslagern großer Dateien sehr wichtig ist. Anderweitig fällt mir nichts ein, was man bei Krypto am Schlepptop beachten sollte. Eigentlich ist er nur für Dinge wie Faucets oder Coinsurfer geeignet, wenn du den Speicherplatz für YT brauchst.

  • Möchtest du mit dem Laptop Rendern, mining und pos mining Betriebe bzw. noch etwas anderes?


    Wie Riggie1000 schon angesprochen hat, ist eine gute Kamera wichtig, dafür kann man heutzutage auch gut Spiegellose nehmen. Ich würde dafür keine build-in Kamera benutzen.


    Fürs rendern kann eine GPU vom Vorteil sein, aber auch eine schnelle gpu. Der RAM sollte ebenso nicht zu knapp ausfallen, gut sind 8gb.


    Bedenke, dass du Laptop Hartware meistens nicht mit einer eines PC vergleichen kannst. Oft sind GPU oder CPU beschnitten, um nicht zu heiß zu werden, oder um Energiesparender zu sein.


    Sag mal, was du genau alles machen möchtest.

  • Nagut, ob man direkt eine MV.2 ssd braucht, oder eine normale sata ssd nimmt, lassen wir mal so..

    Aber einen 4 kerne muss sein, dann min 8gb RAM.

    Eventuell noch thunderbolt, ich denke mal, dass dies der Standart werden wird.

  • Bei kommenden Standards würde ich auch USB Typ C beachten.


    SSD ist natürlich Pflicht. NVMe gibt nochmal einen guten Boost, ist aber eher spürbar, wenn man viele Daten verschiebt/kopiert (Stichwort Datensicherung). Externe Datensicherungsträger können ruhig noch billigere HDDs sein, aber dann wird natürlich die langsamere Geschwindigkeit deine interne SSD ausbremsen. Für reinen Contentupload zu YT sollte eine gewöhnliche SSD reichen. Schließlich hängt hier die Geschwindigkeit hauptsächlich vom Upload ab. S-ATA 3 ist aber Voraussetzung weil schon lange Standard. M.2 ist am relevantesten für die Bootzeit des OS. Wenn der Laptop dauerhaft an ist, weil zb Faucets laufen, dann ist das nicht so wichtig. Auch bei häufig genutztem Energiesparmodus bringt das kaum was. M.2 ist so schnell, weil die Schnittstelle so konzipiert wurde, dass sie möglichst nah am Prozessor liegt, um kürzere Wege zu ermöglichen. Wobei ich das nicht ganz verstehe, schließlich reist Strom doch instant von A nach B... :?:

  • Strom ist nicht instant, wird aber immer gene erzählt. Den Strom hat eine Geschwindigkeit von 106 (laut Google). Dazu kommt noch, das man im PC meistens noch dazu mit verschiedenen Spannungen und Frequenzen arbeitet.

    Die mv2 SSDs sind direkt über PCIe an die CPU angebunden, wobei sata sich den PCIe mit mehreren teilen muss.

    Ich merke kaum Unterschied von meiner samsung 850 ssd (sata) zu meiner samsung 970 ssd (mv2).

    Ich würde dann eher dazu noch eine externe HDD nehmen, da eine SSD nur x schreibkyklen verkraften.

  • Wieder etwas schlauer.

    10^6 was? Meter pro Sekunde?


    Bei USB Typ-C würde auch ein Adapter auf USB 3.0/3.1 reichen, solltest du USB C und Thunderbolt gemeinsam nicht finden. Achte dann aber darauf, dass der Adapter auch die Geschwindigkeit von USB 3.0/3.1 kann, sonst fährst du mit 2.0 in die Unendlichkeit.


    Was meinst du mit mv2? Dreimal verschrieben statt m.2:?:


    Ja, die HDDs sind langlebiger, wenn man sie immer wieder neu beschreibt, was bei einer Sicherung für ständig überarbeitete Dateien wichtig ist. Wenn man aber einfach den gesamten YT-Content sichern will, dann wird nicht überschrieben, sondern nur auf Zeit gespeichert. Hierbei muss man wissen, dass SSDs selbst in ausgeschaltetem abgestecktem Zustand trotzdem Strom verbrauchen, damit die Speicherzellen ihren Inhalt nicht verlieren. Das ist aber nur minimalst der Fall. Ein paar Jahre kann man SSDs evtl. rum liegen lassen, ohne dass deren Batterien aufgeben. Aber dauerhaft gespeicherter Content sollte möglichst immer gespeichert bleiben. Das kann nur eine HDD ermöglichen.

    SSD-Haltedauer.

  • Kühe pro Femtosekunde ^^ Ja natürlich m/s :D

    Oh da muss ich mich verschrieben haben, irgendwie habe ich immer mv2 im Kopf.

    SSDs haben eine eingebaute Batterie? Ich Dachte die Speicherzellen können Ihren Zustand ändern und abspeichern.

  • Soweit ich weiß muss der Zustand gehalten werden können. Das ist Flash-Speicher. Jeder Flash-Speicher benötigt Strom. Wenn keine Knopfzelle, dann ein Kondensator. Aber Kondensatoren halten Strom auch nicht so lange. Eine Knopfzelle ist auch auf jedem Motherboard. Motherboards können auch sehr lange ohne externen Anschluss auskommen.

  • Ich schreib auch mal was, bevor hier zu sehr ins Detail gegangen wird, mal ein paar Eckdaten. Mit einem Laptop Mining zu betreiben (egal mit onboard oder integrierter Grafikkarte) ist nicht das sinnvollste, vorallem nicht wenn parallel darauf gearbeitet wird, und noch div. andere Sachen drauf laufen (POW, Jump, Collector etc...). Wenn du gleich mit 4K YT Videos loslegen willst, kommen wir schon über die 1000 € deiner Preisgrenze (hab noch keinen Laptop unter 1200€ und mit 4K Display gefunden). Solche Standarts wie USB3.0 und ähnliches sollten vorhanden sein. Hab jetzt als Vorschlag, da du auch einen Acer hast und zufrieden bist, mal denn hier Acer Aspire 5 (A515-52G-70QM). Für zusätzlichen Festplattenspeicher gibts Externe Festplatten. Nach persönlicher Einstellung würde ich das win 10 home gegen win 10 Pro tauschen wollen, das sind aber wieder Feinheiten.


    Solche Scherze wie ne Desktop-Grafikkarte mit Monitor an nen Laptop anbauen ist durchaus machbar, da kann man sich jedoch gleich nen kleinen Tower kaufen mit nem µATX Board

  • Ich gebe dir vollkommen recht. Aber mit 4K meinte ich die Kamera, nicht das Display. Ich weiß jetzt aber nicht, ob solche Kameras auch ohne 4K-Display verfügbar sind, da es nur logisch wäre, dann auch das Display auf 4K zu setzen. Aber da die Kamera eh bestenfalls extern ist muss das Display nicht 4K können. Mir geht es dabei nur darum, dass die Zielgruppe des YT-Kanals auch 4K erhält. Ich zb schaue YT ausschließlich am 49"-TV. Nutzer mit der entsprechenden Ausrüstung wollen ein gestochen scharfes Bild. Auch bei Gamern, die nah vorm 4K-Monitor sitzen ist das sinnvoll. Für die eigene Bearbeitung des Videos reicht HD aber völlig.

  • Riggie1000 das es eine externe Kamera wird steht außer Frage. Ich habe noch nicht viele Bilder bearbeitet, aber wo ist es denn noch wichtiger das Bild in Original zu sehen als bei der Bearbeitung?

    Kommt überhaupt wieder ein 4K Video raus wenn es auf HD umgerechnet und dort bearbeitet wird?

    Das einzige was ich weis ist das Video- und Bildbearbeitung einen Menge Rechenzeit (CPU und/oder GPU, kommt auf das Programm an) braucht und jede Menge RAM frisst. Die meisten PCs haben deshalb meist 32GB Arbeitsspeicher.

  • Riggie1000 Ich habe noch nicht viele Bilder bearbeitet, aber wo ist es denn noch wichtiger das Bild in Original zu sehen als bei der Bearbeitung?

    ganz klar beim Zuschauer.

    Er wird wohl kaum so feine Details oder Animationen ins Video nachträglich einbauen, als dass ein Unterschied zwischen 4K und HD zu sehen wäre. Aber das ursprüngliche Video sollte in 4K beim Kunden ankommen. Solche Überlegungen, dass er das Video in 4K sehen muss, kommen erst später, wenn er einen professionellen Mitarbeiter für seinen Kanal hat, der das Video aufbereitet.


    Oder unterschätze ich seine Fähigkeiten und er ist in dem Segment ein Pro? 8|

  • Danke für eure Hilfe, muss mich erstmal durch die ganzen Informationen kämpfen und den Großteil der einzelnen Bezeichnungen googeln :-D


    Also zum Videos schneiden und bearbeiten aber auch aufnehmen brauche ich den, gerade wenn ich Screenrecordings mache und gleichzeitig Ton aufnehme kommt mein Alter ganz schön ins stocken. Da ich keine Facecam aufnehme brauche ich keine 4k Kamera und falls es irgendwann soweit ist, dass ich mein Gesicht zeigen will sollte auch full hd reichen bzw wäre mir sogar lieber :D


    Mit "Krypto-Aktivitäten" meine ich sowas wie sichere Nutzung von Internet, Wallets und Speicherung von empfindlichen Daten. Allerdings auch Leistung beim bspw. staken von Coins. Wirklich minen oder mir 20 Coins zum staken kaufen will ich nicht, den Jumpcoin würde ich aber so schon gerne vermehren wollen.


    Bitte steinigt mich nicht für die Frage aber was haltet ihr von Macbooks? :/


    Außerdem wäre die Frage nach welcher Art von Laptop ich suchen soll, der genannten Spezifikationen am ähnlichsten kommt.


    Otto hat derzeit einige Angebote und da würde mir zum Beispiel ein Gaming Laptop für 900€ ins Auge fallen, aber auch ein Macbook für 870 ist da derzeit im Angebot.

    Ist die Richtung "gaming laptop" schon eine gute oder bekomme ich dort zu viel schnick schnack bei, den ich als non-Gamer nicht brauche?

    Eventuelle Option? -> https://www.otto.de/p/acer-pre…variationId=672068484-M24

  • Naja. Eigentlich wäre der Begriff Workstation passender, aber jene haben meist viel zu wenig Leistung, die bei dir gerade sehr wichtig ist. Daher würde ich eher ein Gaminglaptop kaufen. Es sei denn, du findest eine preislich passende Workstation mit 12GB RAM oder mehr. Das wäre ein Modell, das dem Begriff Workstation gerecht wird. Dabei wirst du davon ausgehen können, dass es sich nicht um einen Schrottlaptop handelt. Nur ist das unwahrscheinlich. Allgemein sind diese Begriffe aber nur Marketingfallen.


    Was ich nicht verstehe, ist, dass die meisten Menschen immer Begriffe wie Laptop auf einem Onlineportal eingeben und dann die Werte anschauen. Das ist ineffektiv. Ich würde zuerst ein geeignetes Vergleichsportal wie eBay suchen und dort die Werte eingeben. Wenn ich mich auf ein Modell festgefahren hab, dann gehe ich auf Meta-Preisvergleich und suche nach dem günstigsten Anbieter für exakt dieses Modell. Aus Erfahrung glaube ich nicht, dass Otto ein günstiger Anbieter ist, weil dieser nie nach meiner Vorgehensweise eine Rolle gespielt hat.


    Für diese Art von Krypto-Aktivitäten sind allein RAM und CPU etwas wichtig. Allgemein ist das aber dann zu vernachlässigen. Ich zb habe die günstigste CPU für meinen 1151-Sockel verbaut, die ich finden konnte, ein Intel Celeron G 3930. (Erstes zu ersetzendes Teil in meinem PC). Wenn ich das Jumpcoin-Wallet laufen lasse, dann werden etwa 5% der gesamten Auslastung verbraucht. Das ist nichts, da die CPU wirklich schlecht ist.


    Alles von Apple halte ich prinzipiell für überteuert.


    Bei Tonaufnahmen bitte ein externes Mikro verwenden. Interne und Billige klingen immer blechern.


    Halten wir kurz fest: für deine Aufgabe ist Kamera, Mikro und Ton des Laptops unwichtig. Graka sollte eine mittelmäßige ausreichen. Du brauchst aber sehr viel RAM mit bestenfalls schnellen Timings (sehr teuer, Wikipedia (Abschnitt 'Leistung von Speichermodulen')) und eine sehr gute CPU. Zusätzlich wirst du eine Menge Speicher benötigen, der ebenfalls bestenfalls sehr schnell ist. Die Akkukapazität ist unwichtig, da dabei eh jeder Laptop in spätestens 2 Stunden am Limit ist, daher Steckdose. Für externe Festplatten ist USB 3.0 unabdingbar. Für zukünftige Rüstung USB Typ-C und / oder Thunderbolt einplanen. Das Display ist dann auch zu vernachlässigen. Beleuchtete Tastatur ist nett, wenn man viel im Dunkeln arbeitet. Eine externe Maus wäre sehr hilfreich.